Keine Angst vor Fernreisen mit Kindern

Keine Angst vor Fernreisen mit Kindern

Gastbeitrag von Julia (Travelingkinder.com)

Eine Fernreise mit Baby und Kleinkind – ist das möglich, kann man mit kleinen Kindern Langstreckenflüge bewältigen und wenn ja, wie? Ein Thema, zu dem wir oft von unseren Reisefamilien befragt werden und das auch in unseren Facebook-Gruppen viel diskutiert wird. Julia vom Reiseblog Travelingkinder hat sich hierzu Gedanken gemacht und gibt euch ein paar Tipps, wie ihr am besten plant und entspannt auf eure (erste) gemeinsame Reise aufbrecht. Sie selbst reist mit Mann und dreijähriger Tochter gerne auch mal weiter weg. Neben einigen Zielen in Europa stand schon Malaysia, Singapur und Curacao auf der Reiseliste. Gastbeitrag Fernreise mit Kind
Langstrecke mit Kind Die Welt wartet

Alles ist neu – Reiseplanung mit Baby

Die nächste Urlaubsplanung steht an, aber bei der nächsten Reise seid ihr dann nicht mehr zu zweit, sondern zu dritt! Wohin fährt man mit einem Baby? Wie reist man mit einem Baby? Was braucht man in einem Urlaub mit Baby? Fragen, die sich frisch gebackene Eltern stellen und die wir auch nicht beantworten konnten, bis wir es zum ersten Mal selbst ausprobiert haben. Nach einigen kleinen Trips in Europa, stand unsere erste Fernreise an, Malaysia.

Aussagen, wie "wie kann man nur", "das Kind hat doch gar nichts davon" und Ähnliches mussten wir uns anhören. Auch deshalb trauen sich viele Eltern so eine Reise mit Baby oder Kleinkind nicht zu. Auch wir waren nervös ob unsere Fernreise nicht in einer totalen Katastrophe endet. Alles dreht sich in den ersten Monaten mit Kind um den "Rhythmus", zur gleichen Zeit füttern, wickeln, schlafen, füttern, wickeln, schlafen, wie soll das im Urlaub womöglich noch mit Zeitverschiebung funktionieren? Was passiert, wenn das Kind im Ausland krank wird?

Tipp: Um auf der sicheren Seite zu sein, geht zu eurem Kinderarzt und holt euch eine Reiseberatung und eventuelle erforderliche Impfungen.

Gut vorbereitet reisen mit Baby und Kleinkind

Schaut man sich in den sozialen Netzwerken um, verbringen mittlerweile jede Menge Familien die Elternzeit im Ausland. Selbst Backpacking in Kolumbien mit Baby ist nicht mehr unmöglich. Für die ganz Mutigen gibt es nichts was es nicht gibt.

Für jeden funktioniert etwas anderes, jedes Kind ist anders, daher muss natürlich jeder selbst entscheiden, was er sich zutraut und was nicht. Wichtig ist, dass Ihr euch wohlfühlt! Kennt ihr den Spruch? Bist du selbst entspannt, ist dein Baby entspannt? Wann ist man normalerweise entspannt? Im Urlaub, genau! Kann ich aus meiner Erfahrung nur bestätigen, allerdings haben wir mit unserer kleinen Weltenbummlerin auch sehr viel Glück gehabt

Trotzdem ist die Vorbereitung bei einer Fernreise mit Kind das A und O. Früher seid ihr vielleicht ohne große Planung in den Urlaub gefahren, Unterkünfte wurden erst vor Ort spontan gebucht, heute dahin, morgen dorthin - unabhängiger, flexibler. Zu zweit war es egal ob ihr mal vor verschlossener Tür steht oder ob ihr eine Stunde auf die Weiterfahrt wartet. Mit Kind soll möglichst alles reibungslos laufen, zumindest die Teile der Reise, die man planen kann. Unvorhergesehenes kommt sowieso noch zur Genüge auf euch zu. Informieren heißt das Zauberwort. Holt euch Ideen auf Familien-Reiseblogs und lasst euch von spezialisierten Familien-Reiseagenturen (wie Die Welt wartet) beraten.

So gelingt die Familienreise – Tipps zum Flug und zur Eingewöhnung vor Ort

Entspannt fliegen mit Kindern

Keine Frage, eine Reise mit Kind ist anstrengend, deswegen solltet ihr die äußeren Umstände so entspannt wie möglich gestalten.
Die Anreise: Versucht einen direkten Nachtflug zubekommen, bucht rechtzeitig ein Bassinet falls eure Kleinen da noch reinpassen. Ansonsten lohnt es sich immer beim Check-in oder beim Einsteigen nachzufragen ob ihr einen freien Sitzplan neben euch bekommen könnt. Bei Kleinkindern und einem Flug tagsüber nehmt ein paar Spiele und Bücher mit, die keinen zusätzlichen Lärm verursachen. Mitreisende sind nicht immer begeistert, wenn man mit Baby oder kleinem Kind auftaucht. Für den Notfall ein paar Filme oder Spiele auf dem I-Pad vorbereiten.

Steht euch eine Zeitverschiebung bevor, beginnt direkt im Flugzeug mit der Umstellung. Außerdem wichtig: Klärt vorab, wie ihr vom Flughafen zu eurer Unterkunft kommt, nach so einer langen Reise wollt ihr nicht planlos in einem fremden Land ankommen.

Fernreise mit Baby

Endlich da – Eingewöhnen vor Ort

Plant für die ersten Tage nicht zu viel ein, bleibt bei einer Unterkunft und findet euch erst mal zurecht. Sorgt dafür, dass ihr für die ersten Tage in puncto Essen und Windeln gerüstet seid, sonst bekommt Ihr vor Ort meist fast alles, dort gibt es schließlich auch Mütter mit kleinen Kindern und Ihr spart Gepäck. Essen eure Kleinen schon ganz normal mit? Keine Panik vor regionalen Gerichten, irgendetwas gibt es immer was den Kids schmeckt.

Wann ist das beste Alter, um mit Baby und Kind zu reisen?

Viele Eltern fragen sich, lohnt sich so eine weite teure Reise mit Kind überhaupt? Habe ich etwas davon, was kann ich unternehmen? So lange die Kleinen noch gestillt werden oder sich in der Trage wohlfühlen lässt sich am meisten unternehmen, egal ob Wanderung oder Städtetrip. Zudem zahlen Kinder bis zum 2. Geburtstag nur sehr geringe Fluggebühren.

Wenn euer Kind anfängt auf eigenen Beinen die Welt zu entdecken und sich für seine Umwelt zu interessieren, empfiehlt es sich, zwischen den Sehenswürdigkeiten Stopps einzuplanen - sei es ein Spielplatz, Zoo, Park, Strand oder ein Kindermuseum. Sucht Restaurants aus, die auf Kinder eingestellt sind, das ist für alle entspannter. Legt bei einem Roadtrip die Fahrten möglichst in den Mittagsschlaf. Oder nutzt den Mittagsschlaf für eine kleine Shoppingtour.


Flug mit Baby Die Welt wartet

Unsere nächsten Reisepläne

Unsere eigene nächste Fernreise steht demnächst an. Es geht wieder über den Atlantik, diesmal allerdings nicht in die Karibik, sondern es wird ein Städtetrip kombiniert mit Natur: New York City und Long Island und damit zwei Herausforderungen auf einmal. Fern- und Städtereise und dann noch die Stadt die niemals schläft! Wir haben uns bei Die Welt wartet einige Tipps geholt und werden selbstverständlich auf unserem Blog von unserer Reise berichten.


Vielen Dank an Julia von Travelingkinder, die ihren Blog 2015 gründete, da sie keinen passenden Kinderreiseführer fand. Seitdem teilt sie ihre Reiseerfahrungen innerhalb Deutschlands, Europas und auch weltweit mit anderen reisefreudigen Eltern. Die gebürtige Oberbayerin lebt mittlerweile in Köln und stellt auch kinderfreundliche Orte in ihrer Umgebung vor.

{BLUEIMPGALLERY}