Kopfbilder
Kopfbilder
Kopfbilder

Spanien mit Baby und Kind

Elternzeit-& Familienreise Spanien

Wer nach "Spanienurlaub mit Kindern" sucht wird oft überflutet von Angeboten an der Costa Brava. Dabei hat Spanien so viel mehr Ziele für Familien zu bieten! Wohin ihr mit Baby und Kind auf dem Festland, den Balearen oder Kanaren reisen könnt findet ihr weiter unten.

Freut euch auf einen familienfreundlichen Urlaub! Mit Kindern ins Restaurant? In Spanien absolut normal. Hier stört sich keiner an spielenden Kindern, ganz im Gegenteil. Spezielle Kindermenüs gibt es selten, oft kann aber eine halbe Portion (media ración) bestellt werden. Bis spät abends sitzen die Spanier auch mit Kindern draußen und genießen die dann angenehmen Temperaturen.

Wer nicht an die Ferien gebunden ist kann in unseren Wintermonaten auf den Kanaren etwas Sonne tanken. Auch für eine Elternzeitreise sind die spanischen Inseln bestens geeignet.

Kinderfreundliches Ferienhaus oder Hotel

Statt einheitlicher Pauschalangebote haben wir vor allem familienfreundliche Ferienhäuser auf Mallorca und Ibiza für euch. Oder doch lieber ins Hotel? Auch kein Problem - wir vermitteln euch gerne die passende Familienunterkunft und einen Mietwagen mit Kindersitz.

Mallorca mit Kind Spanien mit Kindern - Region Navarra
Navarra mit Kind

Reiseideen Spanien - mit Balearen & Kanaren

Es Bauló Petit Hotel, Can Picafort, Mallorca

Auf der Suche nach einem kleinen charmanten Hotel auf Mallorca? Hier seid ihr richtig! Familien sind hier herzlich willkommen und Kinder können im integrierten Kinderbecken planschen. Praktisch sind auch die Apartments mit 1-2 Schlafzimmer. Details unter "mehr erfahren", oder gewünschte Reisedaten gleich hier anfragen.

H10 Costa Adeje Palace, Playa de Fanabe, Teneriffa

Hotel mit traumhafter Poolanlage und Kinderspielplatz, direkt am feinen Sandstrand der Costa Adeje gelegen. Details unter "mehr erfahren" oder gewünschten Reisetermin direkt anfragen.

Unsere Spanien-Tipps für Familien


Das solltet ihr wissen

Ein bißchen Spanisch für eure Elternzeitreise kann ja nicht schaden...
Windeln: pañales, Feuchttücher: toallitas
Babyglässchen: potito, Babybrei: papillas
Hochstuhl: trona (Ja, Kinder sitzen hier wortwörtlich auf einem Thron!)
Bekannte Marken für Babynahrung sind übrigens Almirón, Puleva oder Nutribén.

Spanien mit Kindern - wohin?

Andalusien mit Baby und Kind

Goldene Strände, weiße Häuser, Olivenbäume und faszinierende maurische Paläste - Andalusien könnte Kulisse für ein Märchen sein. Im Sommer allerdings ein sehr heißes Märchen. Wenn ihr mit (Klein-) Kindern unterwegs seid, plant die Temperaturen unbedingt mit ein. Tagsüber am Pool abkühlen und dann am späten Nachmittag zusehen, wie das Leben in den kleinen Orten erwacht und mit den Einheimischen bis spät nachts draußen sitzen. Klingt das nicht nach Urlaub?

Navarra mit Baby und Kind

Na...was? Die wenig bekannte Region in Nordspanien ist ein Geheimtipp für Familien! Dabei liegt hier eine in Europa einzigartige Landschaft: Die Wüstenlandschaft Bardenas Reales. Ist euch zu karg? Dann wären da noch die grünen Täler der Pyrenäen, Schluchten, Wälder oder Weinberge. Genug Natur? Dann besucht mittelalterliche Burgen, Klöster oder die Hauptstadt Pamplona. Und noch ein Tipp: hier gibt es Pinchos statt Tapas.

Mallorca mit Baby und Kind

Immer mehr Familien entdecken Mallorca außerhalb der Hochsaison und der überfüllten Touristenspots. Klar, mit nur zwei Stunden Flugzeit und warmen Temperaturen ist Mallorca ein perfektes Reiseziel mit Baby und Kind. Und wer möchte nicht in der Finca am eigenen Pool entspannen? Oder doch lieber an einem der kinderfreundlichen Strände im Naturpark Mondrago oder am Platja de Muro? Alternativ dazu ist mit Kindern auch ein Urlaub auf einem der Agroturismo im Landesinneren ein Erlebnis.

Ibiza mit Baby und Kind

Nein, Ibiza kann nicht nur Party, Ibiza kann auch Familie. Vor allem im Nordosten der Insel, z.B. in der Region Santa Eularia könnt ihr einen wunderbaren Familienurlaub verbringen. Hier gibt es auch den ersten rauchfreien Strand (Cala d'Hort) - keine Zigarettenkippen mehr, die die Kleinen im Sand ausbuddeln. Von Ibiza aus könnt ihr mit der Fähre in nur 30 Minuten auf die Nachbarinsel Formentera übersetzen.

Mit Baby und Kind auf die Kanaren - welche Insel?

In nur 4-5 Stunden Flugzeit sommerliche Temperaturen, schöne Strände und bezahlbare Preise. Die Kanaren eignen sich dank guter Infrastruktur sowohl für einen Urlaub in der Elternzeit, als auch für den Familienurlaub mit größeren Kindern.

Gran Canaria mit Baby und Kind

Abwechslungsreiche Insel mit goldenen Stränden, Vulkanlandschaften und charmanten Orten. Für ein bißchen Wüstenfeeling solltet ihr die Dünen von Maspalomas besuchen. Aber Achtung: der goldene Sand kann ganz schön heiß sein, unbedingt Flip-Flops/Badeschuhe einpacken! Als Kontrastprogramm zum Strand können wir den Hafenort Puerto de Mogan empfehlen.

Teneriffa mit Baby und Kind

Eure Elternzeit liegt im Winter und ihr braucht dringend ein bißchen Sonne? Mit rund 300 Sonnentagen im Jahr seid ihr auf Teneriffa richtig. Die Strände an der Costa Adeje sind schwarz und an den geschützten Abschnitten für Kinder geeignet. Vor allem bietet Teneriffa aber viel Programm abseits vom Strand: Wandermöglichkeiten, Städte und Vulkane. Größere Kinder lieben den Siam und Loro Park, ein riesiger Wasserthemenpark bzw. Zoo.

Fuerteventura mit Baby und Kind

DIE Surferinsel schlechthin. Das bedeutet: hier ist es windig. Und das muss man mögen. Im Vergleich zu anderen kanarischen Inseln bietet Fuerteventura weniger landschaftliche Abwechslung.

La Palma / La Gomera mit Baby und Kind

Die beiden Inseln sind klassische Natur- & Wanderziele. Wir empfehlen sie eher mit etwas größeren Kindern.


Unsere Empfehlung: Ferienhaus mit Freunden oder Großeltern mieten

Die Auswahl an familienfreundlichen Ferienhäusern und Fincas auf Mallorca ist groß! Ihr habt ausreichend Platz, einen Garten zum Toben, einen Pool zum Abkühlen und eure Ruhe. Hier stört euch keiner, es gibt keine festen Essenszeiten und ausreichend Schlaf- und Wohnzimmer. Ihr könnt wunderbar abends noch draußen sitzen, während die Kinder schlafen.
Viele der Häuser haben mehrere Schlafzimmer - warum nicht einen Urlaub gemeinsam mit den Großeltern oder mit Freunden planen?

  • Beste Reisezeit

    Atlantikküste: vergleichsweise hohe Niederschläge, kühl-gemäßigte Sommer und milde Winter
    Zentralspanien: große Temperaturunterschiede zwischen den Jahreszeiten: kalte Winter und sehr warme, trockene Sommer.
    Mittelmeerküste: heiße Sommer, milde Winter, Niederschläge hauptsächlich im Herbst

    Balearen: mediterran mit hohen Temperaturen im Sommer und milden Temperaturen im Winter
    Kanaren: subtropisch mit ganzjährig angenehmen Temperaturen, Niederschlag hauptsächlich zwischen Oktober und Februar

  • So bucht ihr bei uns

    Wir beantworten eure wichtigsten Fragen rund um die Buchung eurer Familien- und Elternzeitreise.

Lasst uns gemeinsam eure Spanienreise planen!